WordPress als Facebook Konkurrenz?

Interessanter Artikel im ORF:

Weltweit werden über 15 Millionen Blogs mit der freien Software WordPress betrieben. Mit einer Erweiterung können sie seit kurzem in ein Soziales Netzwerk verwandelt werden. Im Gespräch mit ORF.at erklärt Initiator Matt Mullenweg, warum Google dank offener Datenstandards existiert und Blogs immer öfter die Aufgaben klassischer Medien übernehmen.

WordPress und die neue Navigation

Die neue WordPress Version 2.7 ist draußen – das hat sicher auch der letzte mitbekommen und wenn nicht, dann reicht ein Rundblick in der deutschen Blogosphäre. Während der eine noch mit dem Update beschäftigt ist, der andere überlegt, ob er oder sie denn das Update auf 2.7 wagen soll, sind andere Nutzer dabei die neue Oberfläche zu entdecken. Wieder andere wissen schon jetzt, dass habe ich aber nicht gewollt und vermissen ihre gewohnte Navigation.
Daher kurz und bündig – die Entscheidung liegt bei euch.

WordPress ist noch immer flexibel und der eine ohne andere Plugin-Entwickler macht sich die Mühe und hält sein Plugin mit dem Stand und Tempo von WordPress mit. Im folgenden soll daher mal einige Möglichkeit gezeigt werden, wie man ein wenig auf die Navigation einwirken kann. Dabei sollen Bilder sprechen und die Links geben euch mehr Information.

wordpress-deutschland.org zeigt euch mehr:

http://blog.wordpress-deutschland.org/2008/12/12/wordpress-du-und-die-navigation.html

WordPress braucht deine Meinung!

Wiedermal habt ihr die Chance WordPress ein wenig mit zu entscheiden und so das Backend zu gestalten.

Man sollte es als Chance sehen und nicht im Vorfeld darüber kritisieren und falsche Berichte im Netz veröffentlichen, so wie das einige Blogs tun.

Noch ist nichts im SVN fertig und ständig verändert sich etwas.

Nehmt die aktuelle Version nicht als gegeben hin und wartet ab, bis sie einen Beta oder RC-Status hat.

Zur Umfrage:  KLICK

WordPress 2.5.1 Bugfix

Seit Version 2.5 ist die Generierung des Passwort mit etwas anders gestaltet, sicherer und mit neuem Schlüssel.

Die Funktion hat aber leider einen Fehler und kann zu Problemen beim Anmelden am Backend von WordPress führen. Daher empfiehlt es sich, dieses Fehler zu beheben oder auf Version 2.5.2 zu warten.
Bevor der Eingriff in die beiden Dateien statt findet, sollte eine Sicherung der Datenbank und der betroffenen Dateien angelegt werde!

Mehr lesen