mit WordPress umziehen

Ein WordPress Umzug kommt so gut wie bei jedem Blog einmal vor, wie das funktioniert erkläre ich in diesem Tutorial.

Bei der hier vorgestellten Variante geht es um einen Umzug des Blogs inkl. Datenbank. Ich übernehme keinerlei Gewähr.

Als erstes ist es wichtig, die vorhandene WordPress Installation vom alten Server herunterzuladen. Dies passiert via FTP. Falls Sie dafür kein Programm haben, kann man u.a. die kostenfreie Software FileZilla nutzen.

Diese Daten übertragen Sie anschließend auf den neuen Server.

Öffnen Sie nun Ihre Datenbank mit PHP MyAdmin und wechseln Sie dort auf den Reiter Exportieren. Wählen Sie links unter dem Punkt exportieren alle Tabellen aus, danach ganz unten noch bei der Kompression Zip auswählen. Mit einem klick auf OK wird die Datenbank nun zum download bereitgestellt.

Öffnen Sie nun auf Ihrer Website PHP MyAdmin und importieren Sie die abgeänderte Datenbank. Dazu muss der Menüpunkt Importieren gewählt werden, dann bei Durchsuchen die verändere SQL Datenbank auswählen und mit einem klick auf OK das ganze hochladen.

Kontrollieren Sie Ihre wp-config.php ob die Einträge für die Datenbank (Benutzername, Passwort etc.) noch stimmen.

Sollte sich die Domain ändern, so müssen Sie noch die Datenbank anpassen. Loggen Sie sich dafür in Ihr phpMyAdmin ein und öffnen die Datenbank. Suchen Sie sich die Tabelle wp_options (kann abweichen). In der Tabelle suchen Sie alle Einträge die mit Ihrer Domain zu tun haben und korrigieren diese. Im Normalfall sollten dies 2 Einträge sein, dies ist abhängig von der Menge an Plugins.

WordPress 3.1.1 DE-Edition und Upgradepaket

WordPress 3.1.1 ist ein Wartungs- und Sicherheitsrelease mit dem auch einige Fehler aus Version 3.1 behoben wurden. Eine Aktualisierung auf 3.1.1 wird empfohlen.

Wer die Vorgängerversion 3.1 benutzt und nicht die automatische Updatefunktion verwenden möchte, kann mit dem Upgradepaket eine Aktualisierung durchführen. Das Upgradepaket beinhaltet alle geänderten Dateien zu der Vorgängerversion 3.1.1 und kann für ein Upgrade der offiziellen- und der DE-Edition benutzt werden. Es gibt zur Vorgängerversion 3.1.1 keine Änderungen in der Datenbank.

Quelle: WordPress Deutschland

WordPress 2.9 – Fehlerjagd! Macht mit!

Vor jedem großen Versionssprung wird eine öffentliche Fehlerjagd eingeläutet. Möglichst viele Benutzer sollen die neue Version auf Herz und Nieren prüfen und den Entwicklern etwaige Fehler melden.

Die erste Fehlerjagd geht vom 5. bis zum 7. November, die zweite findet zwischen dem 14. und 16. November statt.

Die aktuelle Entwicklerversion läuft derzeit noch unter dem Titel “2.9 rare”, allerdings wurde vor Kurzem im Entwickler-Chat angekündigt, dass heute die erste Betaversion veröffentlicht werden soll. Diese wird also nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Wir erstellen täglich einen Schnappschuss der aktuellen Entwicklerversion, wenn Ihr bei der Fehlerjagd mitmachen wollt, installiert euch den letzten Schnappschuss, testet die neuen Funktionen der kommenden Version 2.9 und solltet Ihr Fehler finden, meldet sie den Entwicklern.

WordPress 2.8.5 ist da

Die Entwickler von WordPress haben sich entschieden vor dem Erscheinen von 2.9 eine weitere Version des 2.8.x-Zweiges herauszubringen: 2.8.5. Es handelt sich hier um eine Version, die einige sicherheitstechnische Verbesserungen mit sich bringt. Es wird empfohlen auf diese Version zu aktualisieren.

Bisher erscheint noch keine Updatemeldung im Adminbereich und leider auch noch keine DE-Version.

EDIT: Nun gibts auch auf WordPress-Deutschland.org und im Adminbereich die DE-Version.

Update auf 2.8.5 DE verlief ohne Probleme. 😉

Beta zu WordPress 2.9!

Wahrscheinlich wird  am 31. Oktober die erste Beta-Version von WordPress 2.9 veröffentlicht.

Des weiteren wurde ein “Feature Freeze” verhängt, das heißt, dass neue Funktionen nicht mehr eingebaut werden. Stattdessen gilt es die vorhandenen Funktionen zu testen, zu verfeinern und Fehler auszumerzen. Zugleich gibt es 3 Ausnahmen, die neue Medienverwaltung (PDF-Entwürfe), “oEmbed” (Einbinden von Videos nur mit der URL) sowie “Post Thumbnails”, also Vorschaubilder für Beiträge. Diese sollen trotz “Feature Freeze” noch weiter entwickelt werden.

Zusätzlich wurde bekannt gegeben, dass mit jeder Woche im November ein Release Candidate veröffentlicht werden soll. Die finale Version von WordPress 2.9 wird für den Zeitrahmen Mitte November bis Anfang Dezember datiert.

Zudem gibt es Neuigkeiten von WordPress 3.0, denn nach dem Beschluss der WordPress-Entwickler soll mit der Entwicklung der neuen WordPress-Generation mit dem ersten Release Candidate der Version 2.9 begonnen werden.

Die nächste Entwickler-IRC-Sitzung ist für den 15. Oktober um 23 Uhr deutscher Zeit angesetzt. Zu finden im Freenode-Netzwerk (irc.freenode.net, selber Server wie für unsere IRC-Stammtische) im Channel “#wordpress-dev”. Die Sitzung ist offen, jeder darf teilnehmen.

Quelle:  WordPress-Deutschland.org

WordPress 2.9!?

Die Entwickler haben ihre letztes Meeting im Hinblick auf die kommende Versionen ausgerichtet und geben diverse Ziele bekannt. Die Entwicklung soll in einem Zweistufenprozess geschehen, in der die 2.9 viel Basisarbeit erhält und die Version 3.0 die neuen Features dann ermöglicht. Diverse Themen sollen via Umfrage entschieden werden, so dass wir da sicher noch einiges erwarten können.

Erneuerungen:

  • Artikel/Seiten-Thumbnails
  • Medien Alben
  • Bulk-Import API für Medien
  • Hinzufügen von Medien leichter gestalten, Anlehnung an das Viper Video Plugin
  • Standard-Einstellungen zu Medien sollen anpassbar sein; einfacher Enigriff als Bisher
  • Zuschneiden, Größenänderung, Rotation und (in 90-Grad-Schritten) für die Bild-Uploads
  • Eigenes Bild Größen
  • Seiten ausschließen plus Meldebestand für Blog-Navigation; bisher kann man Seiten entfernen, hat aber in der Navi keine Rückmeldung
  • Medien Metadaten
  • Uploader-Funktion: Möglichkeit zur Auswahl mit “zuletzt verwendeten”/ “am häufigsten verwendete” / “bevorzugten” Dateien
  • mehr Standard-Shortvodes

Sind wir mal gespannt auf die erste Alpha/Beta!