Abmahnungen sind ab sofort auch per E-Mail gültig

Abmahnungen sind eine unangenehme Angelegenheit: Niemand erhält sie gern. Bislang erreichte ein solches Anwaltsschreiben die Empfänger vorrangig per Fax und per Post. Inzwischen sind aber erste Fälle bekannt, in denen die Abmahnung per E-Mail zugestellt wurden.

Das LG Hamburg hat diese Zustellungsform für rechtens erklärt. In einem kürzlich entschiedenen Fall erhielt ein Urheberrechtsverletzer eine Abmahnung per E-Mail. Diese E-Mail wurde jedoch von dessen Firewall blockiert und nie zugestellt.

Das Landgericht Hamburg entschied, dass die von einer Firewall abgefangene E-Mail als „zugegangen“ zu beurteilen sei und dass das Risiko, dass eine solche E-Mail verloren gegangen sei, ganz bei dem Abgemahnten läge.

Piratenpartei lädt zum Datenschutz-Workshop ein.

Um die Sicherheit von Computerdaten geht es bei einem öffentlichen Workshop am 8. Februar, 17 Uhr. Zu diesem lädt die Görlitzer Piratenpartei in den Kulturpoint im Bahnhof Görlitz ein. Für die Leitung konnte Marietta Spangenberg gewonnen werden. Die Professorin lehrt an der Hochschule Zittau/Görlitz auf dem Spezialgebiet Datenschutz und Datensicherheit und ist so mit allen praktischen und aktuellen Sicherheitsfragen vertraut.

Leider sind viele wertvolle Daten meist nur unzureichend oder gar nicht geschützt. Wird ein Laptop oder USB-Stick verloren, ist der Schaden groß. Auch können E-Mails abgefangen oder mitgeschnitten werden.

Die Veranstaltung wendet sich vor allem Menschen, die tagtäglich mit dem Computer arbeiten. Der Workshop ist kostenlos und vermittelt grundlegendes Wissen über Datensicherheit, Backups  und Verschlüsselung