Verfassungsschutz spionierte für Geheimdienste – Bundesamt-Chef Maaßen stimmte zu

Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) soll nach Recherchen von NDR und Süddeutscher Zeitung regelmäßig Daten an die NSA und andere US-Geheimdienste geliefert haben, im Austausch gegen Informationen und Spionagesoftware aus den Vereinigten Staaten.


Kommentar verfassen


*